Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Eltern-Familien by Rita Braches-Chyrek

By Rita Braches-Chyrek

Das Buch zeichnet die Lebenslagen von Kindern in Ein-Eltern-Familien nach, welche weitgehend bestimmt werden durch die die familialen Verfügbarkeiten über sozio-ökonomische Ressourcen und der sich daraus für sie ergebenden Stellung im sozialen und gesellschaftlichen Raum. Drei typische Handlungsorientierungen der subjektiv erlebten und ausgestalteten Lebenslagen kennzeichnen die Herausbildung kindlicher Bewältigungsstrategien und Handlungskompetenzen in dieser Familienform:
Autonomie, Ambiguität und Heteronomie, die im Hinblick auf die sozio-strukturellen Unterschiede von Ein-Eltern-Familien, additionally die Entstehungsbedingungen der Familie, das Familieneinkommen, die Wohnsituation, Stadt-Land-Unterschiede, Geschlechtsspezifische Unterschiede, Geschwisterbeziehungen, Vaterkontakte, soziale Netzwerke, Mediennutzung, Schul- und Freizeitsituation, untersucht wurden.
Die Lebensform von "Mutter und Kinder/er" oder "Vater und Kind/er" wird gesellschaftlich wahrgenommen und diskutiert als defizitär, unvollständig oder hilfsbedürftig, demgegenüber steht die immer noch familien- und sozialpolitisch ausgestaltete shape der Kernfamilie.
Da das Verteilungssysten Familie neue Ungleichheiten innerhalb der jungen iteration schafft, sind sozialpolitische Forderungen nach einer eigenständigen Grundsicherung für Kinder, ausreichenden Betreuungs- und Bildungsangeboten für Kinder sowie Beteiligungsrechten von Kindern an allen Entscheidungen, die eine Veränderung ihrer Lebenslage bedeuten, wesentliche Ergebnissen der Analyse.

Show description

Continue reading

Thermodynamik by H. Poincaré, J. Blondin, W. Jaeger, E. Gumlich

By H. Poincaré, J. Blondin, W. Jaeger, E. Gumlich

Von Tag zu Tag spielen die beiden Hauptprincipien der Thermodynamik in allen Zweigen der philosophischen Natur betrachtung eine grossere Rolle. Die kuhnen Theorien, die noch vor forty Jahren galten und mit Molekular-Hypothesen verquickt. waren, sind heutzutage verlassen worden, und guy sucht auf der Thermodynamik allein das ganze Gebaude der mathematischen Physik aufzubauen. Sind aber die Lehrsatze von R. Mayer und von Clausius, diese beiden Hauptstutzen des Gebaudes, fest genug begrundet, um dasselbe fur absehbare Zeit tragen zu konnen? Niemand zweifelt daran, aber worauf grundet sich diese Zuversicht? Ein bedeutender Physiker sagte mir eines Tages gelegentlich einer Besprechung uber das Fehlergesetz: "Jedermann glaubt fest an dasselbe, da die Mathematiker meinen, es sei eine Beob achtungsthatsache, die Be zero b ach te r hingegen, es sei ein mathe matisches Gesetz." So verhielt es sich auch lange Zeit mit dem Princip von der Erhaltung der Energie. Heute ist dem nicht mehr so, vielmehr weiss Jedermann, dass dies Gesetz aus experi mentellen Thatsachen abgeleitet ist. was once berechtigt uns dann aber, dem Princip selbst eine grossere Allgemeinheit und Genauigkeit zuzuschreiben, als den Versuchen, auf die es begrundet ist? Dies kommt auf die Frage hinaus, ob es uber haupt erlaubt ist, die empirischen Thatsachen, wie es gewohnlich zu geschehen pflegt, zu verallgemeinern, und ich bin nicht verwegen genug, diese Frage, an deren Losung schon so viele Philosophen ver geblich ihre Kraft versucht haben, hier zu erortern.

Show description

Continue reading

Grundlagen und Grenzen des Folterverbotes in verschiedenen by Anja Katarina Weilert

By Anja Katarina Weilert

Das absolute Verbot der Folter, wesentlicher Bestandteil der großen internationalen Menschenrechtsverträge des 20. Jahrhunderts, ist in jüngster Zeit in die Diskussion geraten. Die vorliegende Arbeit untersucht die Reichweite des Folterverbotes zunächst auf der Ebene des Völkerrechts und sodann in verschiedenen Rechtskreisen am Beispiel der deutschen, israelischen und pakistanischen Rechtsvorschriften. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der Frage nach der Zulässigkeit von Folter zum Zwecke der Gefahrenabwehr gewidmet. Es werden im Rahmen dieser Untersuchung neben der Darstellung der Rechtslage insbesondere auch die Auswirkungen des jeweiligen historisch-kulturell bedingten Verständnisses der Menschenwürde auf das Folterverbot analysiert.

Show description

Continue reading

Bildungssoziologie: Eine Einführung anhand empirischer by Johannes Kopp

By Johannes Kopp

Bildung ist eines der wichtigsten Themen im Bereich der sozialen Ungleichheit, und spätestens seit den Ergebnissen der PISA-Studie finden die verschiedenen wissenschaftlichen Diskussionen auch in der Öffentlichkeit wieder Resonanz. Ziel dieser Einführung ist es nun, einen Überblick über die verschiedenen Diskussionslinien der Bildungssoziologie und deren Ergebnisse zu geben. Dabei beginnt dieser Überblick bei der historischen Bildungsforschung, die die Wurzeln einiger auch noch heute das Bildungssystem bestimmender Charakteristika wie etwa dessen Dreigliedrigkeit aufzeigt, konzentriert sich danach aber auch auf die Frage der schichtspezifischen Bildungsungleichheit. Hierbei sollen sowohl die älteren, als auch neuere empirische Studien zu dieser Fragestellung und ihre jeweilige theoretische Fundierung vorgestellt werden. Den Abschluss dieser Darstellung bildet die Frage nach der ethnischen measurement sozialer Ungleichheit. In dieser Einführung werden die wichtigsten theoretischen Diskussionslinien, vor allem aber die jeweiligen empirischen Studien und ihre Ergebnisse in einer übersichtlichen und verständlichen artwork vorgestellt.

Show description

Continue reading

Verfügungsrechte im Stadtumbau: Handlungsmuster und by Bertram Schiffers

By Bertram Schiffers

In schrumpfenden Städten mit hohem Leerstand und Verfallstendenzen gerät der Stadtumbau mangels theoretischer Grundlagen und Vorerfahrungen vielerorts zum Realexperiment. Bertram Schiffers analysiert anhand theoretischer Konzepte der Neuen Institutionenökonomik die Wechselwirkungen zwischen Immobilienmarkt und staatlichen Eingriffen. Hauseigentum besteht aus einem Bündel von Verfügungsrechten mit ihren jeweils eigenen Rahmenbedingungen. Hierzu gehören das Nutzungsrecht der Mieter, das Bau- und Veränderungsrecht der Hausbesitzer und das Zinsanrecht der Banken. Politische Fachprogramme und Gesetze stärken meist nur einzelne Verfügungsrechte. Dies erhöht die Transaktionskosten und erschwert notwendige Kooperationen in den perforierten Altbauquartieren. Eine explorative Fallstudie in der stark schrumpfenden Mittelstadt Zeitz in Sachsen-Anhalt offenbart drei typische Handlungsmuster der Akteure: Verbleiben, Verwerten und Verfallen lassen. Der Autor legt dar, wie eine Neugliederung und Koordination von Verfügungsrechten zu effizienteren Eigentumsstrukturen und Steuerungsinstrumenten führen kann.

Show description

Continue reading

Arbeitsmarktflexibilität by Professor Dr. Kornelius Kraft (auth.)

By Professor Dr. Kornelius Kraft (auth.)

Dieses Buch behandelt die verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten, welche den Akteuren auf Arbeitsmärkten zur Verfügung stehen. Hierbei wird untersucht, wie die Anzahl der Arbeitskräfte und -stunden sowie der Reallohn auf Veränderungen von Angebots- und Nachfragebedingungen reagiert. Es werden additionally verschiedene Problembereiche theoretisch aufgearbeitet und einer empirischen Überprüfung zugeführt. Die vorliegenden Ergebnisse werden anschließend auf ihre wirtschaftspolitischen Konsequenzen überprüft. Im Zentrum stehen mikroökonomische Entscheidungen von Unternehmen und Arbeitnehmern über Arbeitszeit, Beschäftigung, Kündigung, Lohnhöhe und Investitionen in Humankapital. Im Einzelnen werden die Auswirkungen einer Arbeitszeitverkürzung auf die Beschäftigung, die Flexibilität von Arbeitsstunden im Vergleich zur Anzahl der Beschäftigten und die Entwicklung der Beschäftigungsanpassung in den letzten Jahren untersucht. In weiteren Kapiteln werden Produktivitäts- und Lohnwachstum verglichen sowie von der Arbeitnehmer- bzw. Arbeitgeberseite ausgesprochene Kündigungen analysiert. Schließlich wird der Verhandlungsprozeß zwischen Gewerkschaften und Unternehmen und der Einfluß von Humankapital auf Marktzutritt, Gewinn- und Lohnhöhe betrachtet.

Show description

Continue reading

Fuß: Erkrankungen und Verletzungen by D. Niezold, R. M. Ferdini (auth.), Prof. Dr. med. Arnim

By D. Niezold, R. M. Ferdini (auth.), Prof. Dr. med. Arnim Braun (eds.)

Patienten mit Fußrpoblemen nehmen in der Praxis des Orthopäden einen breiten Raum ein. Behandlungen von Fußdeformitäten stellen ein ureigenes Gebiet der konservativen und operativen Orthopädie sowie des orthopädischen Schuhhandwerks dar. In dem Buch wird sowohl auf diagnostische Verfahren, auf konservative und operative Behandlung der einzelnen Krankheitsbilder wie auch auf die Versorgung mit orthopädischem Schuhwerk eingegangen. Eigene Kaptitel sind dem rheumatischen Fuß und dem Fuß des Diabetikers gewidmet. Dieses Buch vermittelt - eine praxisnahe Darstellung der häufigsten Erkrankungen des Fußes - Diagnose, konservative Behandlung, operative Eingriffe, Nachbehandlung - die praxisnahe Fortbildung zum Thema "Fuß"

Show description

Continue reading

Mobilität im Kindes- und Jugendalter by Maria Limbourg

By Maria Limbourg

Das Buch stellt ausführlich die Probleme von Kindern und Jugendlichen mit dem Straßenverkehr in unserer hochmotorisierten Gesellschaft dar. Dabei geht es nicht nur um die Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr, sondern auch um artwork und Umfang der Verkehrsteilnahme in den verschiedenen Altersgruppen und um die Auswirkungen dieser Mobilitätsformen auf die derzeitigen Entwicklungs- und Sozialisationsbedingungen von Kindern und Jugendlichen.

Show description

Continue reading